Diese Seite drucken
 


Wie wohnt es sich im Artland? Die Künstler/Innengruppe Syndikat Gefährliche Liebschaften hat sich auf den Weg gemacht und Menschen in Quakenbrück und Umgebung in ihren Wohnräumen besucht.



Ein halbes Jahr lang haben sie Kontakte geknüpft, sich zum Kaffee verabredet und dabei entdeckt, was das Wohnen ausmacht: Liebgewonnene Zufälle, sonderbare Beutestücke und unsichtbare Zusammenhänge.

 

Feierliche Ausstellungseröffnung "Aus guten Stuben"



Zur Eröffnung der Ausstellung am 17.11.2018 verwandelt sich das Stadtmuseum in eine Schule der Wohnkultur: Schülerinnen des AGQ haben künstlerische Führungen gestaltet, Forscher/Iinnen mit skurrilen Themen kommen zu Wort und ein Film wird gezeigt.

 

Programm:

 

11.30 Uhr
Was unsere Fotoalben übers Wohnen erzählen
Francisco Vogel (Kreismuseum Peine)

 

12.30 Uhr
Eröffnung der Ausstellung

 

13.00 – 16.00 Uhr
Schülerinnen führen Erwachsene
mit Schülerinnen des Artland Gymnasiums

 

13.00 – 16.00 Uhr
Schule der Wohnkultur
Gäste aus Quakenbrück und Umgebung erzählen und geben Workshops
Mögliche Themen: Wohnen in der Neustadt, Perfekte Gastgeber, Wenn man sich für sein Zuhause schämt, Mehr Licht! u.v.m.

 

16.30 Uhr
Der Fernseher als Altar
Vera Klocke (Universität Hildesheim)

 

17.30 Uhr
Heimkino: Landrauschen

 

Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

 

 

Heimkino im Stadtmuseum: „Landrauschen“

17.11.2018, 17.30 Uhr

 

Mit Vollgas ist Toni heimgekehrt. Keine Lust mehr auf Berlin und die große Selbstverwirklichung. Doch zurück in ihrem beschaulichen Bubenhausen, steht sie sich selbst einer Versöhnung mit der Heimat im Weg. Zum Glück trifft sie auf Rosa. Beide entwickeln eine explosive Beziehung und alles bekommt einen neuen Sinn. Doch die alte Getriebenheit kehrt zurück und die Idylle bröckelt.

„Landrauschen“ gewann beim diesjährigen Filmfestival Max-Ophüls-Preis in Saarbrücken den Preis für den besten Spielfilm, den Drehbuchpreis sowie den Preis der ökumenischen Jury.

 

 

In gute Stuben! - Geführte Hausbesuche durch Quakenbrück

18.11.2018, Startzeiten: 14:00 / 14:30 / 15:00 / 15:30 Uhr

 

Wie wohnt es sich im Artland? Die Künstler/Innengruppe Syndikat Gefährliche Liebschaften hat sich auf den Weg gemacht und Menschen in Quakenbrück und Umgebung in ihren Wohnräumen besucht. Nun kann man es ihnen gleich tun und an geführten Hausbesuchen durch Quakenbrück teilnehmen. Welche Gemeinsamkeiten gibt es zwischen Altstadt und Neustadt? Wie viele Orchideen lassen sich zählen? Und was können wir von unseren Gastgeber/Innen lernen?

 

Pro Tour können nur vier Gäste teilnehmen. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Start am Stadtmuseum Quakenbrück (Markt 7, 49610 Quakenbrück).
Anmeldung unter: tour@gefaehrliche-liebschaften.de



Veranstalter:
Stadtmuseum Quakenbrück e. V.
Markt 7
49610 Quakenbrück
Telefon: 05431 / 67 77
Homepage: www.stadtmuseum-quakenbrueck.de
E-Mail: museum.quakenbrueck@osnanet.de


Ort:
Stadtmuseum Quakenbrück
Markt 7
49610 Quakenbrück
Telefon: 05431 / 67 77
Homepage: www.stadtmuseum-quakenbrueck.de
E-Mail: museum.quakenbrueck@osnanet.de